4

Ehrenamt am Kotti: Empowerment durch Shiatsu

ÜBERBLICK
Was?  Kostenlose Shiatsu-Behandlung für Frauen, die Opfer von Gewalt geworden sind.
Wann und wo? Termin nach Absprache (magali.chastaing@gmail.com). Die Behandlung findet in der Ohlauer Str. 3 (bei Zsoma) statt.
Wer kann kommen? Alle Frauen, die Opfer von Gewalt geworden sind und sich keine Shiatsu-Behandlung leisten können.

 MAGALI, SHIATSU PRAKTIKERIN, IM INTERVIEW
„Ich engagiere ich mich gerne für den Kiez!“ 

1Du engagierst dich ehrenamtlich für Frauen, die Opfer von Gewalt geworden sind. Was genau machst du?
Ich möchte traumatisierten Frauen durch Shiatsu bei der Bewältigung ihres Traumas helfen und sie dabei unterstützen, ihren Platz in der Gesellschaft wieder zu finden. Momentan biete ich einmal die Woche eine kostenlose Shiatsu-Behandlung an.

Was passiert bei einer Shiatsu Behandlung?
Shiatsu bedeutet „Fingerdruck“ und ist eine Köpertherapie aus Japan, die mit Energiebahnen im Körper arbeitet. Es gibt zunächst ein Vorgespräch, in dem wir das Anliegen genau klären: Wo gibt es z.B. Schmerzen oder Beschwerden? Dann legt sich die Person hin und ich behandele sie am ganzen Körper. Dabei setze ich meinen ganzen Körper ein, Finger, Ellenbogen, Knie. Im Unterschied  zu anderen Massagen oder Therapieformen, arbeitet Shiatsu  nicht mit Kraft, sondern nur mit dem eigenen Körpergewicht.

Warum kann Shiatsu bei Erfahrungen von Trauma und Gewalt helfen? Weiterlesen

img_20161205_142739

Internationaler Tag des Ehrenamts

Am 5. Dezember ist Internationaler Tag des Ehrenamts. Rund um das Kottbusser Tor engagieren sich unzählige Anwohnerinnen und Anwohner täglich. Als Freiwillige in Initiativen vor Ort, im öffentlichen Raum und in ihren Hausgemeinschaften.

Wir haben heute in über 200 Briefkästen leckere Plätzchen und Grußkarten geworfen. Damit möchten wir euch allen DANKE sagen, für euer Engagement für den Kiez! Teşekkürler!